Bevölkerung (Quelle: Stadt Bayreuth)

Alles über die Wagnerstadt jenseits des Spiels mit dem runden Leder. Impressionen, News, Gschichtla aus und um Bayreuth.
Antworten
DI STEFANO
Beiträge: 12487
Registriert: 29 Sep 2002, 15:41
Kontaktdaten:

Bevölkerung (Quelle: Stadt Bayreuth)

Beitrag von DI STEFANO »

Entwicklung der Einwohnerzahl
1871: 17.841
1910: 34.547
1939: 45.028
1946: 55.612
1959: 61.088
1970: 64.536


1980: 70.039 (männlich: 32.197 / weiblich: 38.436)
1990: 72.345 (33.469 / 38.058)
2000: 74.153 (35.521 / 38.632)
2001: 74.519 (35.715 / 38.804)
2002: 74.558 (35.793 / 38.765)
2003: 74.818 (35.959 / 38.859)
2004: 74.548 (35.842 / 38.706)
2005: 73.794 (35.016 / 38.778)
2006: 73.202 (34.660 / 38.542)

Bayreuth ist die größte Stadt Oberfrankens, die fünftgrößte in Franken und die neuntgrößte im Freistaat Bayern.

Die Bayreuther sind zu 63,7 Prozent evangelisch und zu 28,8 Prozent katholisch.
Insgesamt zählt die Stadt rund 35 000 Haushalte.

Ausführliche Informationen zur Bayreuther Bevölkerungsstruktur finden Sie im Statistischen Jahrbuch der Stadt Bayreuth (PDF-Datei; 1,32 MB)
Aber solange die Idee von der Oldschdod nicht aufhört zu begeistern und die Menschen das leben wird auch die Tradition bestehenbleiben.
Prost!

DI STEFANO
Beiträge: 12487
Registriert: 29 Sep 2002, 15:41
Kontaktdaten:

Beitrag von DI STEFANO »

8O 1616 weniger Einwohner als noch vor 3 Jahren!
Aber solange die Idee von der Oldschdod nicht aufhört zu begeistern und die Menschen das leben wird auch die Tradition bestehenbleiben.
Prost!

Eckes
Beiträge: 2291
Registriert: 19 Sep 2002, 16:53
Wohnort: In Bayern ganz unten
Kontaktdaten:

Beitrag von Eckes »

Wenn wir so weiter machen, sind wir bald nicht mehr die größte Stadt Oberfankens...
Oldschdodfan - zum Leiden geboren

DI STEFANO
Beiträge: 12487
Registriert: 29 Sep 2002, 15:41
Kontaktdaten:

Beitrag von DI STEFANO »

uns geht es eben ähnlich wie den Bambergern....was bei denen nach Hallstatt umzieht , tut man es bei uns eben nach Bindlach-Eckersdorf oder Wolfsbach.
Kein Wunder , wenn man die qm-Preise von n`bißchen ausserhalb , mit denen aus der Stadt vergleicht.
Aber solange die Idee von der Oldschdod nicht aufhört zu begeistern und die Menschen das leben wird auch die Tradition bestehenbleiben.
Prost!

Eckes
Beiträge: 2291
Registriert: 19 Sep 2002, 16:53
Wohnort: In Bayern ganz unten
Kontaktdaten:

Beitrag von Eckes »

Dann wird es endlich Zeit, dass die Bayreuther Truppen ausrücken und die Vororte zurückholen...
es is mir unverständlich, warum man nicht stattdessen in altehrwürdigen Stadtteilen wie der Altstadt, der Glocke, der Insel, der Burg, der Neuen Heimat oder natürlich der Herzogmühle leben will...
Oldschdodfan - zum Leiden geboren

DI STEFANO
Beiträge: 12487
Registriert: 29 Sep 2002, 15:41
Kontaktdaten:

Beitrag von DI STEFANO »

Die Hammerstatt net vergessen :wink:
Aber solange die Idee von der Oldschdod nicht aufhört zu begeistern und die Menschen das leben wird auch die Tradition bestehenbleiben.
Prost!

Eckes
Beiträge: 2291
Registriert: 19 Sep 2002, 16:53
Wohnort: In Bayern ganz unten
Kontaktdaten:

Beitrag von Eckes »

Iech wohn in a Hammaschdod, du Oarsch 8)
Oba ma muss ehrlich sogn, dass do in die ledzdn Joa aa ned vill bessa worn is... wenn iech durch mei Grünewaldschdross foa und mia die Heisa vo da GEWOG und von Bauverein vo außn su oschau, dengsd aa manchmol, dass die Zeid schdehbliem is.
Oldschdodfan - zum Leiden geboren

Wigo
Beiträge: 467
Registriert: 15 Aug 2006, 14:48
Wohnort: Kulambooch
Kontaktdaten:

Beitrag von Wigo »

Hi Eckes,

Wohnst du in der Grünewaldstr. ?

Eckes
Beiträge: 2291
Registriert: 19 Sep 2002, 16:53
Wohnort: In Bayern ganz unten
Kontaktdaten:

Beitrag von Eckes »

Naa net ganz, aber da war ich damals im Kindergarten 8) a bissel weiter droben, neben der Albrecht Dürer-Str., Schöne Aussicht
Oldschdodfan - zum Leiden geboren

Wigo
Beiträge: 467
Registriert: 15 Aug 2006, 14:48
Wohnort: Kulambooch
Kontaktdaten:

Beitrag von Wigo »

alles klor, wollt ich bluß wissn.

Eckes
Beiträge: 2291
Registriert: 19 Sep 2002, 16:53
Wohnort: In Bayern ganz unten
Kontaktdaten:

Beitrag von Eckes »

Kennsd dich ewa in der schenn Gegnd aus? Soch bluss du worsd domols aa in denn Kinnagardn?
Oldschdodfan - zum Leiden geboren

Hecke4Life
Beiträge: 846
Registriert: 05 Aug 2006, 12:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Hecke4Life »

Mei Dad (Wigo) is scho nei die heia gegangen :D , aber ich weiß nur dass er glaub ich lange dort gewohnt hat! :)

:oops: Bin mir aber net sicher, es kann auch sein dass er dort Arbeitet...will etz aber net zu viel sagn, dann bekomm ich bloß wieder ärger von ihm :? :wink:

sam
Beiträge: 21420
Registriert: 17 Aug 2002, 22:39
Wohnort: Kuweit

Beitrag von sam »

Supi - Dad ist in der Kiste und du bildest dich in Geografie weiter. So muss es sein!
Seele: "Ich bin viel zu übergewichtig, und des merk ich aa an mir selber."

Hecke4Life
Beiträge: 846
Registriert: 05 Aug 2006, 12:57
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Hecke4Life »

sam hat geschrieben:So muss es sein!
So Isses auch!! :D

Also ich machs meim Dad nach und hau mich auch ma neis bedd...hobb ja moing widder schul :roll:...gudd nocht!! :)

douglas58
Beiträge: 3049
Registriert: 10 Feb 2006, 20:36

Beitrag von douglas58 »

Morgen Jungs. Bin gerade auf den Thread gestoßen. Find ich ja hoch interessant hier. Gerade in Anbetracht der Hauptstadtfunktion für Oberfranken ist der gegenwärtige Trend sicherlich nicht im Interesse der Stadtväter. Grundsätzlich sind aber Schwankungen von 1000 Einwohnern/Jahr in einer Stadt dieser Größenordnung normal. Grundsätzlich festzuhalten gilt, die Geburtenrate in Deutschland ist eben alles andere als befriedigend. Nun gut, das mag sich in diesem kleinräumigen Untersuchungsgebiet nicht unbedingt stark auswirken, spielt aber dennoch eine gewisse Rolle. Wir wissen nicht, ob es in den vergangenen Jahren nicht irgendwelche Umschichtungen oder Wanderungsbewegungen bzgl. Russlanddeutscher oder best. Asylanten gab. Die eigentliche Stadt-Umland-Bewegung, die dominierende Wanderungsbewegung in Mitteleuropa, spielt meiner Meinung nach nicht die entscheidende Rolle, zumal ja Wolfsbach, St. Johannis oder Laineck dem Stadtgebiet angehören. Auch in Heinersreuth z.B. ist eine eher rückläufige Bevölkerungszahl zu konstatieren.
Viele alte Einwohner sterben, die Jugend ist heutzutage einfach mobiler, jobtechnisch und studiummäßig ergeben sich heute ganz andere Anforderungen. Trotzdem sehr interessant, den Trend mal weiter zu verfolgen. Kann aber nächstes Jahr schon wieder ganz anders aussehen.

P.S. Weiß. man kann Geographie jetzt mit 'f' schreiben, es sieht aber fürchterlich aus. :wink:
Liebe kennt keine Liga!

Antworten