Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Aktuelle Saison, Spiele, Transfers, Bayerischer Toto-Pokal.
Antworten
Altstadt Tempo
Beiträge: 1244
Registriert: 13 Apr 2005, 16:35
Wohnort: Erlangen

Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Altstadt Tempo »

Ich mache diesen neuen Thread auf weil mich hin und wieder eine gewisse Sorge umtreibt. Mit Freuden habe ich festgestellt, dass die Erfolge und die generellen Entwicklungen der letzten Jahre dazu geführt haben, dass wieder etwas mehr Zuschauer ins HaWaWi kommen und der Support für die Truppe wieder größer geworden ist. Sehr schön diese Entwicklung, und ich hoffe, dass das so weitergeht und insbesoindere auch wieder mehr junge Leute für die Oldschodod gewonnen werden können.
Natürlich sollte es aber auch so sein, dass durch die neu gewonnenen Fans und die gesteigerte Unterstützung und Begeisterung nicht Teile der Stammzuschauer verprellt werden. Und als "Verprellungspotenzial" sehe ich insbesondere eine erhöhte Anzahl von Fahnen, die die Sicht aufs Spielfeld doch gehörig einschränken können, zumindest wenn sie an ungeeigneter Position geschwenkt werden. Konkret denke ich da an Fahnen auf den unteren Plätzen des Biests, im schlimmsten Falle noch mittig im Biest. Dort haben sie nämlich extrem negativen Einfluß auf die Sicht vom Biest generell - und sind meiner Meinung nach deswegen dort am vermutlich am schlechtesten geeigneten Platz im HaWaWi. Und meine Befürchtung ist nun, dass sich die "fahnenschwenkenden Fans" genau dort einrichten werden, so zumindest hat es sich ja beim Spiel gegen Aschaffenburg angedeutet. Bei diesem Spiel wurde es von den in der Sicht beeinträchtigen Leuten noch recht geräuschlos ertragen, aber sicherlich nur, weil das Thema Aufstieg schon durch war und das Ergebnis somit nicht so von Bedeutung.
Ich persönlich habe nun keine Ahnung, wie ich damit dann umgehen soll, wenn es tatsächlich so kommen sollte. Mein Stammplatz (im Biest, von der Mittellinie etwas in Richtung Gästeblock) wäre dann jedenfalls für mich nicht mehr "nutzbar" und ich müsste mir etwas anderes suchen, da ich doch zum Fussballschauen ins Stadion gehe - und das wäre dann von meinem bisherigen Platz (mit prinzipiell sehr guter Sicht) nur noch stark eingeschränkt möglich. Und das würde sicherlich nicht nur mir so gehen, sondern sicherlich auch einem Großteil der anderen "Nasen" in der Nähe meines bisherigen Platzes. Es ist nur schwer vorstellbar, dass sich die Leute dann einfach einen anderen Platz suchen, Konflikte sind für mich dann vorprogrammiert.

Was kann man also tun, um das zu verhindern?
Auf die Leute mit Fahne vor dem Spiel zugehen und sie zumindest für das Problem sensibilisieren?
Evtl. der Kompromiss, die Fahnen nur vor dem Spiel, in der Pause oder bei Spielunterbrechungen (insbes. Oldschdod-Tor) zu schwenken?
Oder ist meine Sorge nur unnötige Panikmache und die "Fahnen-Fans" werden sich schon Plätze suchen, an denen ihre Fahnen nicht unnötig stören?
Wolle Stark aber isse net.
oldschdodd-jochen
Beiträge: 2083
Registriert: 01 Nov 2003, 12:42
Wohnort: Exil-Oldschdädder in Nermberch

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von oldschdodd-jochen »

Ich würde denen einfach eins drüberbraten und Fahne ausm Stadion werfen :knietnieder: :jaja: :schafseil:.....
Nee hast schon Recht, das könnte Konflikt Potential in sich bergen... Hätte nie gedacht, dass tatsächlich mal so viele Zuschauer kommen könnten, dass man da dann nix mehr sehen könnte 🙄🤔😉
Kamele Oho...............
Kollege
Beiträge: 6212
Registriert: 01 Apr 2006, 21:47
Wohnort: Bayreuth

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Kollege »

Den Jungs zu sagen, sie sollen weniger schwenken ist Blödsinn. Die müssten nur weiter hoch. Des Problem mit der Sicht besteht seitdem die Szene in die vordersten 2 Reihen gezogen sind. Würden die Fahnen zwei Stufen höher geschwenkt würde man gut daran vorbeischauen können.

Ich habe mir aufm Biest auch ne neue Stelle gesucht. (So nah wie möglich am Zaun, das ich noch drüber schauen kann). Ich bin zum Glück relativ groß.
Bei den Plätzen auf mittlerer Höhe (eigentlich die besten) sieht man bei Fahneneinsatz einen großen Teil des Strafraums nicht mehr. Egal ob man weiter links oder rechts steht.
Spielvereinigung Bayreuth 1921 e.V. :!:
Dr. Mabuse
Beiträge: 19
Registriert: 17 Apr 2022, 18:33

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Dr. Mabuse »

Alles korrekt, man muss aber sagen sämtliche (!) Einschränkungen sind der erste Schritt zum "Stimmungskiller". Dem nächsten Fan ist es zu laut beim Verkünden der Aufstellungen, der nächste Fan stört sich an einer Choreographie weil er fünf Minuten vom Warmmachen der Teams verpasst. Siehe dazu auch die Totengräber Stimmungen in den Bundesliga Stadien als die ganzen Ultras nach Corona boykottierten. Im voraus, bin kein meeeeega Sympathisant von Ultra Gruppierungen usw., ist halt nur die Realität und der Unterschied von Profi Fußball- und Landesgartenschau- Besuchen.

Ist vielleicht auch ein bißchen der (schöne) Preis wenn man in höheren Ligen aufsteigt, das Luxusproblem hat man halt bei 359 Zuschauern gegen Frohnlach nicht und vielleicht haben wir uns alle an solche Landesliga-Fan-(Nicht-)Aufkommmen gewöhnt im Lauf der Jahre.

Einfach genießen! 🤗
oldschdodd-jochen
Beiträge: 2083
Registriert: 01 Nov 2003, 12:42
Wohnort: Exil-Oldschdädder in Nermberch

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von oldschdodd-jochen »

Das ist wirklich ein luxusproblem... Ich z. B. würde sehr gerne aufm biest mit anfeuern aber halt auch des spiel dabei mit sehen😎... Deswegen is es dann net unbedingt ne Option, mich woanders hin zustellen 🥴... Aber wie schon gesagt eigtl luxusproblem...
Kamele Oho...............
Tomy
Beiträge: 1650
Registriert: 04 Aug 2002, 00:59
Wohnort: Bareid
Kontaktdaten:

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Tomy »

Ich steh immer relativ weit unten (einfach aus historischen Gefühlen, da ich die ersten Jahre die Altstadtspiele eigentlich immer durch das Gitter gesehen habe). Kann die Problematik aber nachvollziehen. Ich erwarte auch, dass sich am/im Biest noch was tun wird, damit a) der Bierwagen noch irgendwie durchkommt und b) die Leute sich auch noch irgendwie bewegen können. Ich mag gar nicht dran denken, was losgewesen wäre, wenn die depperte :keinen_verbrecha: Aktion gegen die Bayern irgendwen verletzt hätte / viele Umstehend versucht hätten, fluchtartig da weg zu kommen.

Off topic: Da ich mir die Karte für das Bielefeldspiel relativ spät besorgt habe, habe ich einen Stehplatz in der Stellplatzkurve bekommen. War recht nett und ich habe mich mit den Bielefelder Fans gut unterhalten. Aber durch die depperte DfB Werbung rund um den Platz konnte ich die Torausline und ca. 15-20 cm drüber nicht sehen. Das fand ich echt nervig, weil ich die Entstehung (bzw. Kolbes Glanzparaden vor den Abstaubern) nicht direkt sehen konnte. /Offtopic
Tomy
Beiträge: 1650
Registriert: 04 Aug 2002, 00:59
Wohnort: Bareid
Kontaktdaten:

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Tomy »

Im Bereich des DfB gibt's doch sicher 'Fahnenrichtlinien' oder?
Kann mir nicht vorstellen, dass man einfach so irgendwelche Konstrukte mit ins Station nehmen darf.
Altstadt Tempo
Beiträge: 1244
Registriert: 13 Apr 2005, 16:35
Wohnort: Erlangen

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Altstadt Tempo »

Dr. Mabuse hat geschrieben: 19 Jun 2022, 08:31 Alles korrekt, man muss aber sagen sämtliche (!) Einschränkungen sind der erste Schritt zum "Stimmungskiller". ...

Einfach genießen! 🤗
"Einfach genießen" - wenn das ohne vernünftige Sicht aufs Spielfeld mal so einfach wäre.
Das Fahnenschwenken ist eine erhebliche "Einschränkung" für einen nicht geringen Teil der Plätze auf dem Biest - und das dürfte die Stimmung dort sicherlich nicht verbessern.
Ist derartige Einschränkung für dich dann Ok (und mit Genuß zu ertragen)?
Wolle Stark aber isse net.
Julu
Beiträge: 67
Registriert: 30 Mär 2022, 15:03
Wohnort: Köln/Bonn

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Julu »

Tomy hat geschrieben: 19 Jun 2022, 12:15 Im Bereich des DfB gibt's doch sicher 'Fahnenrichtlinien' oder?
Kann mir nicht vorstellen, dass man einfach so irgendwelche Konstrukte mit ins Station nehmen darf.
Mit wäre da jetzt nichts bekannt, außer, dass es die kommerzielle Werbung nicht verdecken darf. 😂
Ich glaube, normalerweise legen die Vereine oder Stadionbetreiber die Richtlinien in ihrer Stadionordnung fest und dann wird eine begrenzte Zahl größerer Fahnen (gemessen an der Stocklänge) und eine i.d.R. unbegrenzte Zahl kleiner Fahnen erlaubt.

Zu dem Grundproblem: Das schwierige ist in diesem Fall halt, dass die Fahnen erst jetzt so richtig aufkommen, und sich die zugehörigen Fans quasi neu im Stadion platzieren, und dabei zentral in der Mitte der Fankurve stehen möchten (wie es ja bei fast allen Vereinen üblich ist und was der Stimmung sicherlich zuträglich ist, zumindest was "organisierten Support" angeht). Bei anderen Vereinen waren die Ultras und Co. aber eben schon von Anfang an in den neuen größtenteils neuen Stadien dabei und konnten den Platz einfach beanspruchen. Dort sind dann in den mittleren Blöcken die Fahnen, was auch jeder weiß, der sich dort ein Ticket kauft, und in den angrenzenden Blöcken können Fans stehen, die Wert auf freie Sicht legen. Meiner Meinung nach darf es aber nicht passieren, dass Fans den Platz wechseln müssen, die schon "immer" da sind, das wäre einfach nicht gerecht. Am Ende wäre es wichtig, dass man in einen vernünftigen Dialog geht (z.B. über die neu gegründete Gegengerade Altstadt Bayreuth?), um hier eine Lösung zu finden. Vielleicht könnten die Fahnen ja etwas weiter in Richtung Glenk-Kurve wandern und dort den neuen "Mittelpunkt" des Biests bilden, auch wenn sie dann nicht an der Mittellinie stehen. Das wichtigste ist, dass man am Ende keinen Konflikt innerhalb der eigenen Fans hat, das schadet dann nämlich jedem und es profitiert niemand.
FC Kölle und die Oldschdod
Tomy
Beiträge: 1650
Registriert: 04 Aug 2002, 00:59
Wohnort: Bareid
Kontaktdaten:

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Tomy »

Interessant wird's evtl. auch mit den Zaunfahnen, wenn die immer mehr werden. Dann sieht man von den unteren Rängen im Biest aus das Spiel nicht nur durch eine Gelb-Schwarze Brille sondern auch noch durch eine Gelb-Schwarze-Fahne.
Schlangafuß
Beiträge: 132
Registriert: 22 Mär 2022, 16:09
Wohnort: Bayreuth

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Schlangafuß »

Frage, die bei dem Thema Zaunfahnen eine Rolle spielen könnte:

Gibt es künftig LED Werbebanden an der Gegengeraden, die direkt an der Seitenlinie stehen werden? Machen ja fast alle auf dem Niveau. Dann könnten ja die Zaunfahnen evtl. Unterhalb der gitter hängen, wo aktuell noch die Werbebanden sind.
:machmirdendenzler:
schorschla
Beiträge: 19612
Registriert: 27 Jul 2002, 15:59

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von schorschla »

Die Werbebanden an der Gegengerade sind meines Wissens nach sogar eine Vorgabe des DFB. Ergo: Ja, die werden da (und auch hinter den Toren) stehen.
keine handbreit den rassisten.
DanishDynamite
Beiträge: 1993
Registriert: 29 Apr 2003, 15:52
Wohnort: t.b.a.

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von DanishDynamite »

Wär doch eigentlich ein Fall für den hauptamtlichen Fanbeauftragen der in der dritten Liga dann mal wieder Pflicht ist.
Wer richtig tippt, hat keine Ahnung vom Fußball. (F. Beckenbauer)
Altstadt Tempo
Beiträge: 1244
Registriert: 13 Apr 2005, 16:35
Wohnort: Erlangen

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Altstadt Tempo »

Die einfachste Lösung wäre vermutlich - wie vom Kollegen schon angedeutet- wenn die Jungs mit den Fahnen ein paar Stufen höher gehen würden bzw. so weit nach oben, wie es eben geht um dann die Fahnen noch vernünftig schwenken zu können.
Wolle Stark aber isse net.
Grisu
Beiträge: 89
Registriert: 26 Jan 2014, 01:00
Wohnort: Bayreuth, Hammerstatt

Re: Das Biest, die Fans und die Sicht aufs Spielfeld

Beitrag von Grisu »

Tomy hat geschrieben: 19 Jun 2022, 19:13 Interessant wird's evtl. auch mit den Zaunfahnen, wenn die immer mehr werden. Dann sieht man von den unteren Rängen im Biest aus das Spiel nicht nur durch eine Gelb-Schwarze Brille sondern auch noch durch eine Gelb-Schwarze-Fahne.
Ich stand im Pokalspiel gegen Bielefeld ziehmlich weit unten am ersten Wellenbrecher und kann nur sagen die Sicht war einwandfrei.
Die Sicht war durch die Zaunfahnen, wenn sie nicht zu hoch gehängt werden, nicht gestört. :daumenhoch:
Wo issn des Glenk? :stoesschen:
Antworten